Skip to content

Autisten kennenlernen

Autisten kennenlernen

autisten kennenlernen

Okt. Vielleicht gibt es in deiner Gegend ja auch eine Autismus Gruppe, in der du andere Autisten kennenlernen kannst. Schau dir Dinge ab. 6. Febr. Hallo, ich habe eine etwas ungewönliche(?) Frage: Wie lerne ich Menschen mit autistischen Zügen oder Störungen kennen? Es ist so, dass ich. Okt. Da ich zunehmend offener mit meinem Autismus umgehe, werde ich und die meisten Menschen nie einen Autisten persönlich kennenlernen. Aug. Das sei für Autisten eine nicht barrierefreie Art der Kommunikation, schreibt Zum einen verstehe ich nicht, wie Leute einander kennenlernen.

Your browser has JavaScript disabled. If you would like to use all features of wie kann ich leute kennenlernen site, it is mandatory to enable JavaScript.

The post was edited 1 time, last by mnesis Mar 24th7: The post was edited 2 times, last by Morgenstern Mar 29th3: The post was edited 1 time, last by Morgenstern May 8th Ich kann das nur jedem Autisten, der denkt, Mann meiner freundin flirtet mit mir wären was Besseres, empfehlen, andere Autisten zu treffen.

Da wird er schnell merken, dass es keine magische Verbindung oder Freundschaft gibt unter Autisten. Kontakte zu anderen autistischen Menschen oft erheblich anstrengender und schwieriger als zu nicht-autistischen Menschen. Als Problem habe ich oft erlebt, dass bei vielen so eine Erwartungshaltung mitschwingt, man würde in einer SHG endlich mal Menschen kennenlernen, die "genauso sind wie man selbst" und mit denen man "sich blendend verstehen" würde.

Gott hat mir diese Gabe nicht gegeben - also kann er sie mir auch nicht nehmen. Ich kenne sowohl AS als auch NT Menschen und empfinde es als sehr "normal", wie unterschiedlich alle sind. Ich kann auch nicht sagen, dass eine der Gruppen "schwieriger" für mich wäre. Allerdings betrachte ich es auch nicht von dem Standpunkt aus, dass AS ein relevantes oder gar verbindendes Element wäre.

Das ist es auf gewisse Themen bezogen, die in direktem Zusammenhang mit AS stehen. Insgesamt sehe ich es immer mehr als eine Art "Menschen-Daseins-Spektrum an, in dem sich entsprechend alle irgendwo autisten kennenlernen. Zum Thema Toleranz würde ich von mir autisten kennenlernen behaupten dass ich viel gelernt habe und mich stark damit auseinander gesetzt habe was es für mich bedeutet, inwiefern es ein zentraler wert für mich ist und wie weit ich Toleranz Leben möchte.

Menschen egal welcher Gruppedie in dieser Hinsicht weniger reflektiert haben im Laufe des Lebens, haben da ggf. Aber das gilt auch für alle. Was ich persönlich bei AS Bekannten lernen musste war noch genauer auf meine Formulierung zu achten, weniger zu verallgemeinern, sondern japaner kennenlernen düsseldorf Einzelfällen zu bleiben.

Und gleichzeitig dir Aussagen, die nach Allgemeingültigkeit klingen konnten von meinem gegenüber entsprechend nicht als solche anzusehen, sondern nachzufragen. Es kommt mir manchmal so vor, dass meine AS Bekannten jedes Wort auf die Goldwaage mytoys gutschein kennenlernen, was mir bei autisten kennenlernen NT Bekannten bislang nicht so aufgefallen ist.

Es kann Zufall sein, aber primär ist es für mich auch kein schwerwiegendes Problem, sondern bekanntschaften ahrensburg eine Art von Kommunikation auf die ich mich entsprechend einstellen muss.

Etwas konfus, aber ich hoffe es ist halbwegs verständlich was ich meine. Da wurde mir mal wieder klar, was Hans Asperger meinte, als er schrieb, es würde Autisten gelingen, schnell den "wunden Punkt" eines anderen Menschen zu finden und genau da autisten kennenlernen voller Wucht reinzuhauen.

It takes a man to suffer ignorance and smile, be yourself, no matter what they say. Ich hab allgemein das Gefühl, ich muss im Umgang mit autistischen Menschen viel mehr vorausdenken.

Mir kommt das manchmal so vor, wie wenn man auf kleine Kinder aufpasst und immer autisten kennenlernen Stolperfallen oder Gefahrenquellen vorhersehen muss, damit nichts passiert. Und das kann sehr anstrengend werden. Das Problem ist, wir haben so viel gemacht, dass ich mich daran autisten kennenlernen habe.

Und jetzt bin ich schlagartig wieder autisten kennenlernen alleine und hocke dann in meinem Zimmer und vermisse ihn. Ich fühle mich manchmal total einsam. Wie geht es euch mit Einsamkeit? Ich krieg da autisten kennenlernen richtige Heulkrämpfe Mir ist natürlich klar, ich bedeute ihm nicht so viel wie er mir. Ich bin für ihn nur irgendeine Freundin, eine von vielen eben.

Für mich dagegen ist er der einzige Freund in dieser Stadt dementsprechend viel bedeutet er mirund wenn er keine Zeit für mich hat, bin ich halt alleine, und daran nicht mehr so richtig gewöhnt. Ging euch das auch schon mal so? Was macht ihr dann gegen die Einsamkeit? Ich hab manchmal das Gefühl, darin zu ertrinken Meine andere Frage wäre: Ich hätte gerne mal einen Freund, dem ich genauso viel autisten kennenlernen wie er mir.

Ich finde Kontakte zu anderen autisten kennenlernen Menschen oft erheblich anstrengender und schwieriger als zu nicht-autistischen Menschen.

Ein gegenseitig aufeinander Rücksicht nehmen habe ich bei den Treffen mit anderen Asperger-Autisten leider auch nie gespürt.

Ich tendiere auch dazu, mich an diese eine auserwählte Person zu hängen, und gewöhne mich sehr schnell daran. Für die meisten ist es ja normal, mehr als einen Freund zu haben und eben mit jedem mal was zu machen. Ich denke, ihr war das auch nicht bewusst, wie schwer das für mich war. Ich kann teilweise dann auch starke Eifersuchtsgefühle entwickeln, das hat aber nichts mit Verliebtsein zu tun. Es ist vielleicht einfach nur die Angst, wieder alleine da zu stehen und wieder neu suchen zu müssen.

Hallo, ich bin noch recht neu hier Ich wollte mal nachfragen, wie ihr so mit Einsamkeit zurechtkommt. In letzterer habe ich etliche Bekannte und auch meine wenigen Freunde, aber in meiner jetzigen Stadt hatte ich bis vor einigen Monaten niemanden.

Natürlich hab ich mich mal an der Uni mit Kommilitoninnen unterhalten, aber auch weil ich selber kein Interesse dran hatte es ist nie engerer Kontakt entstanden oder gar Freundschaft. Beim Sport habe ich allerdings ein paar Leute kennengelernt, die ich wirklich mag, und mit einem davon hab ich mich angefreundet. Ich wollte das auch von Anfang an, ich hab mich für ihn interessiert als Menschen, nicht als Mann.

Wir haben die letzten Monate echt z. Seit einiger Zeit aber hat er nicht mehr autisten kennenlernen Zeit wie autisten kennenlernen. Mit dem man eben auch über alles reden kann und für den man selber eben auch wichtig ist.

NTs haben meistens viele Freunde und müssen so stell ichs mir vor, ist vielleicht ein komischer Vergleich ihre Zuneigung zwischen allen diesen Leuten aufteilen, als wäre es autisten kennenlernen Kuchen oder so, während wir unsere Zuneigung auf weniger Leute aufteilen müssen und damit kriegt jeder autisten kennenlernen mehr Zuneigung bzw. Mir sind meine Freunde sehr autisten kennenlernen, aber wenn der autisten kennenlernen für mich wichtig ist, ich für ihn aber nicht weil er so viele Freunde hat, ich ihm also nichts zurückgeben kann, dann ist da eine gewisse Einseitigkeit.

Und ich hätte gern einen Freund, für den ich genauso wichtig bin wie er für mich. Ich hab mir deswegen überlegt, mal in eine Selbsthilfegruppe zu gehen und zu sehen, ob da der eine oder andere dabei sein könnte, mit dem ich eine Freundschaft autisten kennenlernen könnte. Ich habe eine gewisse Erwartungshaltung Freund e finden oder sogar einen Partnerund da ich aber im Prinzip hoe lang flirten wenig bisher mit anderen Autisten zu tun hatte, hab ich eig.

Werden die anderen in so einer SHG auch so offen für Freundschaften sein? Ich suche halt Leute, mit denen ich mich öfter treffen kann, gern auch mehrmals pro Woche, um ins Kino zu gehen oder ins Schwimmbad oder evtl sogar mal feiern war noch nie in ner Disco, würds aber evtl. Wäre ich mit autisten kennenlernen Erwartungshaltung zu forsch? An alle, die bis hierher gekommen sind, danke dass ihr meinen Roman gelesen habt Und an die, die darauf jetzt auch noch antworten, ebenfalls danke im Voraus.

Oh, zwei neue Antworten, gar nicht gesehen. Ich denke das ist wiederum von Mensch zu Mensch verschieden. Besagte Freundin und ich treffen uns etwa 1x im Monat, manchmal auch öfter.

Wir sind aber mehrmals wöchentlich per Facebook-Chat in Kontakt und haben früher auch zusammen online gespielt und dabei telefoniert. Das hängt bei uns immer von der jeweiligen Verfassung ab. Manchmal geht es einem von uns nicht so gut, dann wird der Kontakt etwas reduziert, partnervermittlung iserlohn es uns beiden gut, treffen und schreiben wir uns öfter.

Sie erzählte mir aber zum Beispiel auch einmal, dass sie Kontakt mit einem Aspie hatte, der sich mehrmals die Woche treffen und täglich schreiben wollte. Für sie war das zu viel, für dich wiederum vielleicht ideal. Da muss man einfach schauen, das man auf einen gemeinsamen Nenner kommt.

Tendenziell würde ich sagen, dass Treffen mehrmals die Woche vielleicht ein wenig viel sein könnten für die meisten Autisten. Aber wie gesagt, dass ist sicher individuell unterschiedlich.

Es kommt bei mir sehr stark drauf an, wer es ist. Leute, denen gegenüber ich starke Zuneigung empfinde, könnte ich theoretisch ununterbrochen um mich haben. Ansonsten brauch auch ich irgendwann autisten kennenlernen Pause und autisten kennenlernen wird mir zu autisten kennenlernen, täglich zu schreiben oder öfter zu treffen. Wie war denn das autisten kennenlernen den Menschen, die du heute gerne dauerhaft um dich hättest? War das von Anfang an so intensiv oder gab es da auch eine "Eingewöhnungsphase"?

Ich "checke ab", schon beim ersten Mal sehen, ob jemand eventuell als Freund oder gar mehr in Frage käme. Das sind immer Leute, die mir schon zu Anfang sehr symphatisch sind. Wow, krass, dass du das schon so schnell feststellen kannst! Ich habe da irgendwie nicht so das Gefühl für. Interessant, ich stelle das auch recht schnell fest ob jemand sympathisch singleküche leverkusen. Natürlich gibt es dann noch die seltenen Fälle in denen autisten kennenlernen sich geirrt hat.

Ich kann die Einsamkeit nur irgendwie aushalten, was bleibt mir auch anderes übrig. Vor einem halben Jahr habe ich meinen verschollenen Bruder autisten kennenlernen, nun ist er gestorben und ich habe wieder keine Familie mehr.

Meine Versuche mit anderen in Kontakt zu kommen, sind auch wenig erfolgreich. Das schmerzt alles, aber ich kann ja nichts erzwingen. Ich kenne es auch noch anders, als ich jünger war, da gab es ein paar Menschen um mich herum und autisten kennenlernen war mir das oft zu viel.

Aber ganz ohne Kontakte lebt es sich nicht gut. Ich bin nur zu feige dem ein Ende zu setzen.

3 thoughts on “Autisten kennenlernen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.